Ausschüsse des Studierendenparlaments

Zur Unterstützung seiner Arbeit hat das Studierendenparlament verschiedene Ausschüsse eingerichtet, wobei jeder Ausschuss aus mindestens drei und höchstens sieben Mitgliedern besteht. Jedes Mitglied der Studierendenschaft besitzt das passive Wahlrecht zu den Ausschüssen, gewählt werden die Ausschussmitglieder von den Mitgliedern des Studierendenparlamentes. Die Sitzungen der Ausschüsse sind – wie die Sitzungen des Studierendenparlaments – öffentlich. Ausgenommen hiervon sind allerdings der Sozialausschuss und Findungskommissionen während der Bewerbungsphase.

Bei den Ausschüssen wird zwischen ständigen und nicht-ständigen Ausschüssen unterschieden. Ständige Ausschüsse existieren die gesamte Wahlperiode über; nicht-ständige Ausschüsse werden nur unter bestimmten Bedingungen eingerichtet. Als nicht-ständige Ausschüsse gibt es regelmäßig den Wahlausschuss, welcher u.a. die Wahlen organisiert. Manchmal gibt es zusätzlich den Wahlprüfungsausschuss.

Haushaltsausschuss

Die Aufgaben des Haushaltsausschuss umfassen die Kontrolle über die Haushaltsführung des AStA und der Studierendenschaft, die Stellungnahme zum Haushaltsplan und zum Rechnungsergebnis der Studierendenschaft, sowie zu allen finanzwirksamen Anträgen an das Studierendenparlament. Außerdem ist der Haushaltsausschuss eine Art ständige Kassenprüfung des AStA. Er besteht aus sieben Mitgliedern.

Vorsitzender:

Jannis Koesling (AlFa)

Stellv. Vorsitzender:

Daniel Kamper (GHG)

Mitglieder:

Philipp Tingart (AlFa)
Julia Brinner (GHG)
Bader Zaidan (LHG)
Niklas Jütten (RCDS)
Julian Keens (Juso-HSG)

Stellv. Mitglieder:

Marc Helmer (AlFa)
Philipp Schulz (AlFa)
Frederik Vogel (GHG)
Maxim Vermeer (GHG)
Henning Storch (LHG)
Niels-Peter Wissmann (RCDS)
Julie Göths (Juso-HSG)

Sozialausschuss

Der Sozialausschuss hat fünf Mitglieder und ist zuständig für die Erlassung bzw. Erstattung des Studierendenschaftsbeitrages in sozialen Härtefällen. Er vergibt Mittel aus dem studentischen Hilfsfonds und bearbeitet Anträge zur Erstattung des Mobilitätsbeitrags oder zur Befreiung vom Mobilitätsbeitrag in sozialen Härtefällen.

Vorsitzende:

Jana Wrobel (GHG)

Stellv. Vorsitzender:

Mesut Çürük (LHG)

Mitglieder:

Marco Nüchel (AlFa)
Philippe Suchsland (AlFa)
Pia Bußmann (GHG)
Moritz Henkes (RCDS)

Stellv. Mitglieder:

Eduard Hilgert (AlFa)
Niels Kirschke (AlFa)
Tjark Zimmer (GHG)
Jasmin Dederichs (LHG)
Hendrik Brinkmann (RCDS)

Sportausschuss

Gemeinsam mit dem Studierendenparlament der Fachhochschule Aachen besetzt das Studierendenparlament den Sportausschuss. Er besteht aus sieben Mitgliedern der RWTH und zwei Mitgliedern der FH. Dieser Ausschuss ist zuständig für die Kontrolle des Sportreferates und dessen Finanzen.

Vorsitzender:

Paul Heinrich (GHG)

Stellv. Vorsitzender:

Stephan Tevis (FH Aachen)

Mitglieder:

Jannis Koesling (AlFa)
Carsten Schiffer (AlFa)
Leon Gorißen (GHG)
Jasmin Dederichs (LHG)
Patrick Scholz (RCDS)
Lukas Hammerschick (Juso-HSG)
Gianna Dieling (FH Aachen)

Stellv. Mitglieder:

Philippe Suchsland (AlFa)
Philipp Hemmers (AlFa)
Maira Schiller Becerra (GHG)
David Beumers (GHG)
Hannes Kunstmann (LHG)
Hendrik Brinkmann (RCDS)
Julian Guerreiro (Juso-HSG)

Mobilitätsauschuss

Der Mobilitätsausschuss behandelt sämtliche Themen und Fragestellungen, die die Mobilität der Studierenden zum und am Hochschulort betreffen, insbesondere wirkt er an der Vor- und Nachbereitung der Verhandlungen zum Semesterticket sowie der regelmäßigen Gespräche mit den Verkehrsbetreibern mit.

Vorsitzender:

David Beumers (GHG)

Stellv. Vorsitzender:

Joshua Derbitz (AlFa)

Mitglieder:

Sarah Buckland (AlFa)
Henning Nießen (GHG)
Hannes Kunstmann (LHG)
Konrad Kilic (RCDS)
Julie Göths (Juso-HSG)

Stellv. Mitglieder:

Niels Kirschke (AlFa)
Christos Potsis (AlFa)
Jonas Houben (GHG)
Tjark Zimmer (GHG)
Daniil Belazovschi (LHG)
Sabine Derichs (RCDS)
Felix Friese (LZS)

Beratende Mitglieder:

Justus Schwarzott (AStA-Vorsitzender; AlFa)

Studentische Gleichstellungskommission

Die studentische Gleichstellungskommission besteht aus sieben Mitgliedern. Sie befassen sich mit Gleichstellungsfragen der Studierendenschaft und begleitet die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten.

Vorsitzender:

Jan Kösters (AlFa)

Stellv. Vorsitzender:

Moritz Henkes (RCDS)

Mitglieder:

Jannis Koesling (AlFa)
Malin Schiffarth (GHG)
Leon Gorißen (GHG)
Felix Engelhardt (LHG)
Josefine Rückert (Juso-HSG)

Stellv. Mitglieder:

Philipp Tingart (AlFa)
Lara Bohne (AlFa)
Patrizia Pauls (GHG)
Pia Bußmann (GHG)
Emmanuel Ketcha Bepa (LHG)
Niels-Peter Wissmann (RCDS)
Lukas Hammerschick (Juso-HSG)

Beratende Mitglieder:

Johann Vohn (Gleichstellungsprojektbeauftragter)
Saskia Wennmacher (Gleichstellungsprojektbeauftragte)

Wahlausschuss

Der Wahlausschuss besteht aus fünf Mitgliedern und ist für die Durchführung von Wahlen und Urabstimmungen innerhalb der Studierendenschaft zuständig. Er wird in der Regel zur Mitte der Legislaturperiode gewählt.

Findungskommission für die Beauftragten für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Die Kommission besteht aus fünf vom Studierendenparlament bestellten Mitgliedern sowie zwei studentischen Senatorinnen und Senatoren als stimmberechtigte Mitglieder. Die weiteren Statusgruppen des Senats sowie bei Bedarf das Dezernat 1 der Hochschule können jeweils eine Person als beratendes Mitglied sowie eine Person als Stellvertreterin oder Stellvertreter dieser Person in die Findungskommission entsenden. Aufgabe der Kommission ist es, alle zwei Jahre Personen für das Amt der oder des Beauftragten für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (und einer oder eines stellv. Beauftragten) vorzuschlagen, die Wahl erfolgt anschließen durch den Senat der Hochschule.

Die Arbeit der Kommission ist für die Amtsperiode des 66. Studierendenparlaments abgeschlossen.

Findungskommission für die Beauftragten für die studentischen Hilfskräfte

Ziel dieser Kommission, die aus fünf vom Studierendenparlament bestellten Mitgliedern sowie zwei studentischen Senatorinnen und Senatoren besteht, ist es, alle zwei Jahre geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt der Beauftragten für die studentischen Hilfskräfte (zwei Personen) zu finden, die anschließend gleichzeitig mit den Wahlen zum Studierendenparlament für alle Studierenden zur Wahl stehen.

Die Arbeit der Kommission ist für die Amtsperiode des 66. Studierendenparlaments abgeschlossen.

Findungskommission für das Gleichstellungsprojekt

Die Findungskommission für das Gleichstellungsprojekt besteht aus sieben Mitgliedern und ist damit betraut, Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der Gleichstellungsprojektbeauftragten (je eine weibliche und eine männliche Person) zu finden.

Die Arbeit der Kommission ist für die Amtsperiode des 66. Studierendenparlaments abgeschlossen.

Studentische Mitglieder im Verwaltungsrat des Studierendenwerks Aachen

Der Verwaltungsrat ist das beschlussfassende Gremium des Studierendenwerks Aachen. In diesem werden strategische Entscheidungen zur Weiterentwicklung des Studierendenwerkes gestroffen. Dazu zählen etwa die Festlegung der Höhe des Sozialbeitrages, den jeder Studierende in jedem Semester an das Studierendenwerk zahlen muss, oder auch jährlich der Wirtschaftsplan des Studierendenwerkes. Weiterhin beschließt der Verwaltungsrat über die Bestellung der Geschäftsführung und größere Investitionsmaßnahmen, etwa den Neubau oder umfangreiche Sanierungen von Wohnheimen.

Der Verwaltungsrat tagt mindestens zweimal jährlich. Von den neun Mitgliedern des Rates kommen vier aus den Studierendenschaften in Aachen. Das Studierendenparlament der RWTH wählt alle zwei Jahre drei Vertreterinnen oder Vertreter, die FH Aachen stellt das vierte Mitglied. Sie berichten regelmäßig mündlich vor dem Studierendenparlament über die Entwicklungen der vorangegangen Verwaltungsratssitzung.

  • Philipp Schulz (AlFa)

  • David Beumers (GHG)

  • Helene Übelhack (RCDS)

  • Friederike Schulze (FH Aachen)

Bei Fragen oder Anregungen erreicht ihr die studentischen Vertreterinnen und Vertreter im Verwaltungsrat (auch die der FH Aachen) per Mail unter vr@stud.rwth-aachen.de.

Kassenprüferinnen und -prüfer für das Haushaltsjahr 2016/17

  • Juliane Schlierkamp (Juso-HSG)

  • Mesut Çürük (LHG)

Wahlprüfungsausschuss

Wenn gegen das Ergebnis der Wahlen zum Studierendenparlament Einspruch erhoben wird, hatte das Studierendenparlament zur Vorbereitung seiner Entscheidung hierüber einen Wahlprüfungsausschuss einzurichten. Dieser Ausschuss trifft die nötigen Vorbereitungen einer eventuellen Nachprüfung des Wahlergebnisses und spricht dem Studierendenparlament abschließend eine Empfehlung über das weitere Vorgehen aus. Dieser Ausschuss wird nur nach Beadrf eingerichtet.