08.12.Zusammenfassung der 4. außerordentlichen Sitzung des 65. SP

Am vergangenen Mittwoch tagte das Studierendenparlament (SP) auf einer außerordentlichen Sitzung. Beschlossen wurde eine Veränderung des Studierendenschaftsbeitrags, der von allen Studierenden bei der Rückmeldung entrichtet wird. Für das kommende Sommersemester 2017 wird einmalig der Teilbeitrag für den AStA von 4,55 Euro um 65 Cent auf 5,20 Euro erhöht und der Teilbeitrag für das Hochschulradio von 0,50 Euro um 20 Cent auf 0,30 Euro verringert.

Gleichzeitig wurde die Bildung eines Sonderausschusses beschlossen, der sich mit einer Anpassung der Beitragsordnung befassen wird. Er soll im Laufe der aktuellen Legislaturperiode 2016/17 eine nachhaltige Neugestaltung der Beiträge erarbeiten.

Zudem wurde vom Studierendenparlament eine Resolution verabschiedet, die Einsparpotentiale im AStA aufzeigt und zusätzliche Einkommensquellen benennt.

Die nächste ordentliche Sitzung des Studierendenparlaments findet am 14. Dezember 2016 um 19:30 Uhr im Theatersaal in der Mensa Academica statt. Gäste sind herzlich willkommen! Alle Studierende haben Rede- und Antragsrecht.

Wahlen:

  • Mitglied der Findungskommission für das Gleichstellungsprojekt:
    Henning Storch (LHG)

  • Mitglieder des Sonderausschusses für die Beitragsordnung:
    Philipp Schulz (AlFa)
    David Beumers (GHG)
    Arno Weiß (RCDS)
    Felix Engelhardt (LHG)
    Julie Göths (Juso-HSG)
    Tim Neulen (STUDIUM)

  • Stellv. Mitglieder des Sonderausschusses für die Beitragsordnung:
    Philipp Tingart (AlFa)
    Marco Nüchel (AlFa)
    Kaj Neumann (GHG)
    Johannes Schäfer (GHG)
    Benedikt Freundt (RCDS)
    Henning Storch (LHG)
    Juliane Schlierkamp (Juso-HSG)

Angenommene Anträge:

  • 65/25 Marco Nüchel, David Beumers, Wenzel Wittich
    Änderung der Beitragsordnung

  • 65/29 David Beumers
    Sonderausschuss Studierendenschaftsbeitrag

  • 65/30 David Beumers, Wenzel Wittich, Marco Nüchel
    Resolution Einsparungen des AStA

Johannes Schäfer
Präsident des Studierendenparlaments